Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/141660
Authors: 
Kramer, Anica
Tamm, Marcus
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Ruhr Economic Papers 618
Abstract: 
Individuals with more years of education generally acquire more training later on in life. Such a relationship may be due to skills learned in early periods increasing returns to educational investments in later periods. This paper addresses the question whether the complementarity between education and training is causal. The identification is based on exogenous variation in years of education due to a reform of the schooling system and the buildup of universities. Results confirm that education has a significant impact on training participation during working life.
Abstract (Translated): 
Personen mit hoher Schul- oder beruflicher Bildung nehmen im späteren Leben deutlich häufiger an Weiterbildung teil. Ein derartiger Zusammenhang könnte daraus resultieren, dass einige Fähigkeiten, die in schulischer und beruflicher Ausbildung geprägt werden, zu höheren Ertragsraten von späteren Weiterbildungsinvestitionen und daher zu mehr Investitionen führen. In der vorliegenden Untersuchung wird geprüft, ob der Zusammenhang zwischen Bildung und Weiterbildungsteilnahme kausaler Natur ist. Hierzu wird auf exogene Variation im Bildungserwerb zurückgegriffen, die sich aus einer Schulreform und der Gründung von Universitäten ergibt. Die Ergebnisse zeigen, dass Bildungserwerb in Schule oder Berufsausbildung einen signifikant positiven kausalen Effekt auf die Weiterbildungsteilnahme im späteren Erwerbsleben hat.
Subjects: 
training
lifelong learning
returns to schooling
JEL: 
I21
I24
I26
J24
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-720-5
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.