Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/193185
Authors: 
Cseke, Iris
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Intervisionen - Texte zu Theater und anderen Künsten 13
Abstract: 
Welche Bedeutung haben YouTube und die dort veröffentlichten Videos und Kommentarspalten für neue Formen von Protest, Kunst und Theater? Die vorliegende Studie geht dieser Frage nach und analysiert mit theaterwissenschaftlichen und empirischen kommunikationswissenschaftlichen Methoden, wie sich Inszenierungen zu intermedialen Akteursnetzwerken zwischen Gesellschaft und Technik entfalten und dabei neue Öffentlichkeiten jenseits der Grenzen von Online- und Offline-Welten entstehen. Mit YouTube als institutionellem Rahmen, der Videos nicht nur ‚ausstellt‘, sondern aktiv an ihren Produktions- und Rezeptionsprozessen mitwirkt, werden die Grenzen von Kommunikations- und Bühnenräumen, von Theater- und Kunstöffentlichkeiten gesprengt; lokale Protestereignisse entspinnen sich zu transnationalen Netzwerken. So erreichen Protestakteure mit ihren Botschaften zwar neue Adressaten, können zugleich aber selbst zur Zielscheibe scharfer Kritik der Online-Öffentlichkeit werden.
Subjects: 
Protest
Kunst
Theater
Inszenierung
Öffentlichkeit
Vernetzung
Protestverhalten
Fallstudie
soziales Netzwerk
ISBN: 
978-3-940388-67-4
Additional Information: 
Zugl.: Dissertation, Ludwig-Maximilians-Universität, München, 2015
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
Document Type: 
Book
Document Version: 
Published Version
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.