Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/100061
Authors: 
Scheffler, Wolfram
Köstler, Melanie
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 14-044
Abstract: 
In diesem Beitrag werden die Gewinnermittlungsregelungen nach dem RLE (GKB / GUB) mit der deutschen Gewinnermittlung durch einen Betriebsvermögensvergleich nach § 5 Abs. 1 EStG (Steuerbilanz) verglichen. Durch einen detaillierten qualitativen Belastungsvergleich wird aufgezeigt, in welchen Bereichen zwischen den beiden Rechnungslegungsformen Übereinstimmungen oder Abweichungen bestehen. Sofern zwischen den beiden Rechnungslegungsformen Unterschiede auftreten, wird herausgearbeitet, welche Auswirkungen sich auf den Zeitpunkt des Gewinnausweises (Zeiteffekt) oder die Höhe des Gewinns (Bemessungsgrundlageneffekt) ergeben. Wie die Analyse zeigt, enthält der RLE keine Regelungen, die den nationalen deutschen Gewinnermittlungsregelungen im Grundsatz widersprechen. Die Abweichungen, die zwischen den beiden Rechnungslegungsformen bestehen, sind nicht so gravierend, dass sie einer Übernahme des RLE zur GKB / GUB prinzipiell entgegenstehen.
Subjects: 
GKB/GUB
steuerliche Gewinnermittlung
Harmonisierung innerhalb der EU
JEL: 
H25
H71
K34
M41
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
357.29 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.