Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/96455
Authors: 
Neuenfeldt, Sebastian
Kirschke, Dieter
Franke, Christian
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Working Paper, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin 91/2012
Abstract: 
Seit 1990 veröffentlicht das United Nations Development Programme (UNDP) den sogenannten Human Development Index (HDI), mit dem der Entwicklungsstand eines Landes beschrieben und verglichen werden kann. Zur Beschreibung von Entwicklung stützt sich der HDI auf nur wenige Indikatoren. Dem gegenüber wird in dieser Arbeit ein faktoranalytischer Ansatz genutzt, um einen Entwicklungsindex für Länder auf der Grundlage einer Vielzahl von Entwicklungsindikatoren zu berechnen. Hierdurch wird es möglich, den Aussagegehalt des HDI auf der Grundlage einer möglichst breiten Informationsbasis einzuschätzen und weiter zu entwickeln. Datengrundlage der Analyse sind insgesamt 30 Entwicklungsindikatoren für 94 Länder. Im Ergebnis zeigt die Analyse, dass das Entwicklungsniveau von Ländern durch zwei Faktoren beschrieben werden kann, die als 'Wohlstand' und 'Partizipation' bezeichnet werden. Die für den HDI genutzten vier Entwicklungsindikatoren gehören zu dem identifizierten 'Wohlstandsfaktor', so dass der HDI im Grunde genommen ausschließlich das Wohlstandsniveau als Entwicklung beschreibt und das mit einer begrenzten Informationsbasis. Demgegenüber wird mit Hilfe der zwei identifizierten Faktoren ein breiter definierter Entwicklungsindex HDIplus vorgeschlagen. Die Berücksichtigung des Entwicklungsfaktors 'Partizipation' führt zu einer teilweise erheblichen Abweichung in der Rangordnung gegenüber dem HDI. Die Analyse mag die alte Diskussion neu beleben, in wieweit Entwicklung ausschließlich durch 'Wohlstand' beschrieben werden kann oder weitere Entwicklungsdimensionen umfassen muss.
Abstract (Translated): 
The Human Development Index (HDI) developed and published by the United Nations Development Programme (UNDP) allows to describe and compare the development level of countries. The HDI is based on a few development indicators. Using factor analysis, instead, a development index can be constructed based on many development indicators. This allows to assess the relevance of the HDI and to develop an appropriate development index. The analysis is based on 30 development indicators for 94 countries. The factor analysis reveals that the development level of countries can be described by two factors which are 'National Income' and 'Participation'. The four development indicators used for the HDI belong to the 'National Income'-factor; hence, the HDI describes the income level of countries on a limited information base. We suggest to define a more comprehensive development index HDIplus based on the identified two development factors. Using the development factor 'Participation' partly results in a considerable new development ranking of countries as compared to the HDI. The analysis may revive the old discussion on whether development can simply be described by the national income level of countries or should comprise further development dimensions.
Subjects: 
Human Development Index
Entwicklungsindikatoren
Faktorenanalyse
Indextheorie
Human Development Index
development indicator
factor analysis
index theory
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
325.51 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.