Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/50993
Authors: 
Novshek, William
Thoman, Lynda
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper FS IV 99-37
Abstract: 
We examine markets where, in addition to production of standard (core) products, mass customization is technologically feasible. We compare a setting where a monopolist provides both standard and custom goods to a setting where an entrant joins the custom market, and find customers' tastes affect the social desirability of entry. The entrant is unconcerned about the impact of his custom production on the incumbent's core product market and in some cases may supply more custom products than is socially desirable. In contrast to previous literature, we show that increased variability of demand may lead to a reduction in investment in flexible production technologies.
Abstract (Translated): 
In diesem Beitrag werden Märkte untersucht, auf denen zusätzlich zur Produktion von Standardprodukten die Herstellung von Spezialprodukten in großen Stückzahlen („mass customization“) technologisch möglich ist. Es wird eine Situation verglichen, in der ein Monopolist sowohl Standard- als auch Spezialprodukte anbietet mit einer Situation, in der der eintretende Konkurrent den Markt für Spezialprodukte bedient. Der Vergleich zeigt, daß der Kundengeschmack die soziale Wünschbarkeit des Eintritts beeinflußt. Für den Eintretenden ist es unerheblich wie sich seine Spezialprodukte auf den Hauptproduktmarkt des eingesessenen Unternehmens auswirken und in manchen Fällen kann es dazu kommen, daß er mehr Spezialprodukte anbietet als gesellschaftlich wünschbar. Im Gegensatz zur bisherigen Literatur wird gezeigt, daß zunehmende Variabilität der Nachfrage zu einer Verringerung von Investitionen in flexible Fertigungstechnologien führen kann.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
297.04 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.