Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/231777
Authors: 
Boysen-Hogrefe, Jens
Clausen, Mathis
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
IfW-Box No. 2020.21
Abstract: 
Für das Jahr 2021 und 2022 rechnen wir mit Defiziten bei den strukturellen Finanzierungssalden, die über der im Fiskalpakt festgelegten Marke von 0,5 Prozent in Relation zum Bruttoinlandsprodukt liegen. Für das Jahr 2021 ist die Bindewirkung der europäischen Grenzwerte ausgesetzt und zudem rechnen wir bei der hier prognostizierten Überschreitung auch nicht mit einer Sanktion im Rahmen der Europäischen Haushaltsüberwachung für das Jahr 2022.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
103.72 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.