Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/213935
Authors: 
Lampe, Florian
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
ZÖSS Discussion Paper No. 76
Abstract: 
[Einleitung ...] Im Folgenden werden zunächst die geldpolitische Zielsetzung und die für deren Umsetzung wichtigsten Instrumente der BCEAO vorgestellt, um den technischen Ablauf der Emission von Zentralbankgeld in der UEMOA zu konkretisieren. Das dritte Kapitel bestimmt ausgehend vom open-economy trilemma und unter Berücksichtigung des für die CFA-Zone spezifischen Devisentauschs über die Operationskonten die Reaktion der BCEAO auf eine Leitzinsänderung der EZB. Die theoretischen Schlussfolgerungen werden anschließend mit den aus der Literatur verfügbaren empirischen Ergebnissen verglichen. Das vierte Kapitel untersucht den Niveauunterschied zwischen dem Leitzins der BCEAO und der EZB. Da der standardökonomische Ansatz der Zinsparität hierfür keine hinreichende Erklärungsgrundlage liefert, wird hierfür auf den post-keynesianischen Ansatz der internationalen Währungshierarchie zurückgegriffen. Im Anschluss an diese Analyse der strukturellen Beschränkung der geldpolitischen Autonomie der BCEAO wird im fünften Kapitel die institutionell verankerte 20-prozentige Deckung der Geldbasis zunächst in einen theoretischen Zusammenhang mit der Kreditvergabe an den Privatsektor gebracht. Auf Basis der Daten von 1994 bis 2017 werden im folgenden Arbeitsschritt neben der Kreditvergabe der Geschäftsbanken auch die Entwicklung der Investitionsquote zusammen mit der Geldbasis(-deckung) analysiert. Das abschließende Fazit fasst die Ergebnisse der Arbeit zusammen.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
373.45 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.