Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/210641
Authors: 
Hauber, Philipp
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
IfW-Box No. 2019.14
Publisher: 
Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel
Abstract: 
Die US-Wirtschaft befindet sich im längsten Aufschwung der jüngeren Geschichte: Laut Klassifizierung des National Bureau of Economic Research (NBER) dauert die derzeitige Expansionsphase im Dezember 2019 bereits 125 Monate und übertrifft damit den Aufschwung der 1990er Jahre um fünf Monate. Nach dem kräftigen Produktionsanstieg um 2,9 Prozent im Jahr 2018 hat die Konjunktur im Verlauf dieses Jahres allerdings an Fahrt verloren. Insbesondere die Investitionstätigkeit verlangsamte sich spürbar. Gleichzeitig veränderte sich die Zinsdifferenz zwischen lang- und kurzfristigen Wertpapieren so, dass zur Jahresmitte die Rendite von Dreimonatsanleihen höher war als jene für zehnjährige Staatsanleihen. Eine solche Inversion der Zinsstrukturkurve gilt als verlässlicher Indikator für eine Rezession innerhalb der nächsten zwei bis sechs Quartale.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
279.48 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.