Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/195069
Autoren: 
Felbermayr, Gabriel
Goldbeck, Moritz
Sandkamp, Alexander-Nikolai
Datum: 
2019
Reihe/Nr.: 
Kiel Policy Brief 123
Zusammenfassung: 
Die Autoren zeigen, dass China mittlerweile ein wichtiger internationaler Investor mit einem wachsenden Engagement in Europa geworden ist. Alleine 2018 tätigte China rund 40 Prozent seiner Direktinvestitionen in Europa. Ein Rekordwert von fast 13 Milliarden US-Dollar ging nach Deutschland, der allerdings von wenigen großen Transaktionen, insbesondere dem Einstieg von Geely bei Daimler in Höhe von 9 Mrd. US-Dollar, getrieben wurde. Hingegen ist das vieldiskutierte Engagement Chinas in Italien im Gesamtkontext bisher unbedeutend und auch in Mittel- und Osteuropa ("16+1-Länder") konzentriert sich China vornehmlich auf Transaktionen im Rahmen der "Belt-and-Road-Initiative". Insgesamt schichtet China sein bisher stark in US-Staatsanleihen investiertes Auslandsvermögen nun teilweise in Eigenkapitalbeteiligungen im Westen um. Aufgrund sinkender Leistungsbilanzüberschüsse könnte der große Investitionsboom Chinas im Ausland allerdings bereits seinen Höhepunkt überschritten haben.
Zusammenfassung (übersetzt): 
The authors show that China has become a major international investor with a growing commitment to Europe. In 2018 alone, China made about 40 percent of its direct investment in Europe. A record value of nearly 13 billion US Dollars was invested in Germany, which was, however, driven by a few major transactions, in particular the entry of Geely at Daimler in the amount of 9 billion US Dollars. By contrast, China's much-discussed involvement in Italy is so far less significant, and in Central and Eastern Europe ("16 + 1 countries") China is primarily focusing on transactions under the "Belt and Road Initiative". Overall, China is now partially converting its foreign assets, previously mainly invested in US government bonds, into equity investments in the West. However, due to declining current account surpluses, China's large investment boom abroad may have already peaked.
Schlagwörter: 
China
Ausländische Direktinvestitionen
Foreign direct investment
Belt-and-Road-Initiative
Dokumentart: 
Research Report
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe
1.31 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.