Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170543
Authors: 
Schaefer, Thilo
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
IW-Kurzberichte 75.2017
Abstract: 
Die EEG-Umlage wird voraussichtlich im kommenden Jahr nicht nennenswert steigen, sondern auf ihrem hohen Niveau von knapp 7 Cent pro Kilowattstunde verharren und die Stromverbraucher unverändert stark belasten. Wenn in Zukunft durch Elektromobilität und Wärmeerzeugung aus grünem Strom aus der bisherigen Stromerzeugungswende eine echte Energiewende werden soll, muss der Ausbau von Windkraftanlagen und Photovoltaik weiter vorangehen. Doch bleibt es bei der Finanzierung durch die EEG-Umlage, bleibt Strom teurer und damit im Vergleich zu fossilen Energieträgern unattraktiv. Das passt nicht zusammen.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
144.74 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.