Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170185
Authors: 
Rösel, Felix
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 23 [Year:] 2016 [Issue:] 4 [Pages:] 45-49
Abstract: 
Fusionen von Gemeinden und Landkreisen im Rahmen von Gebiets- und Strukturreformen werden regelmäßig mit der Möglichkeit von Ausgabensenkungen, Effizienzsteigerungen oder einer Professionalisierung der Verwaltung begründet. In diesem Beitrag wird ein Überblick über die aktuellen Evaluationen bereits durchgeführter Gebietsreformen gegeben. In ihrer Mehrzahl konnten diese Studien keinen systematischen kausalen Zusammenhang von Einwohnerzahl und kommunalen Ausgaben bzw. Effizienz nachweisen. Dagegen zeigt eine zunehmende Zahl empirischer Studien, dass Gebietsreformen mit substanziellen politischen Kosten, z.B. einer sinkenden Wahlbeteiligung bei Kommunalwahlen, einhergehen.
Subjects: 
Gebietsreform
Wirkungsanalyse
Kosten-Nutzen-Analyse
Bewertung
Kommunalpolitik
Kostenmanagement
Sparen
Politische Einstellung
JEL: 
H72
R53
R58
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

5



Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.