Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169407
Authors: 
Schipplick, Christian
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Wuppertaler Studienarbeiten zur nachhaltigen Entwicklung 13
Abstract: 
Die Energiewende gilt als eine der zentralen gesellschaftlichen Projekte unserer Zeit. Ihre Bedeutung beschränkt sich nicht nur auf ihren bekannten Beitrag zum globalen Klimaschutz und auf die Reduzierung der Gefahren durch den Gebrauch von Atomenergie. Sie soll auch dazu dienen, die Energieimportabhängigkeit Deutschlands, mögliche Auswirkungen von Energiepreisschocks und die Wahrscheinlichkeit der Einbeziehung in zukünftige Ressourcenkriege zu reduzieren. Neben diesen Schutzfunktionen kann sie aber auch neue Geschäftsfelder und Arbeitsplätze schaffen und Innovationen in den Bereichen Effizienz und erneuerbare Energien voranbringen und damit einen Beitrag zu einer zukunftsorientierten, ökologischeren wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Bereits 2010 hat die Bundesregierung Ziele in Bezug auf den Ausbau erneuerbarer Energien, die Steigerung der Energieeffizienz sowie die Reduktion des CO2-Ausstoßes formuliert. Während die Ziele hinsichtlich des Ausbaus erneuerbarer Energien im Stromsektor und am Wärmeverbrauch voraussichtlich erreicht werden, sind im Bereich der Energieeffizienzsteigerung weitere Anstrengungen notwendig. Zwar gibt es zahlreiche Energiedienstleistungsangebote und Förderprogramme, mit denen die Energieeffizienz gesteigert werden sollen, allerdings haben diese - insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) - bisher nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt. Daher ist es Ziel der Arbeit, Ansätze für ein Konzept zur Realisierung von Energieeffizienzpotentialen in KMU zu entwickeln. Der Untersuchungsraum der Arbeit liegt im östlichen Ruhrgebiet in der Region Unna/Kamen/Bergkamen/Bönen/Holzwickede und ist auf das Projekt "SWOT-Analyse zur Energiewende Unna/Kamen/Bergkamen/Bönen/Holzwickede" des Wuppertal Instituts zurückzuführen, in dessen Rahmen diese Arbeit entstand. Im Zuge der Analyse wurden zentrale interne und externe Einflussfaktoren auf die Entscheidung regionaler KMU zur Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen analysiert sowie Praxisbeispiele zur Realisierung von Energieeffizienzpotentialen ausgewertet. Abschließend wurden die Analyseergebnisse zu ersten Ideen für ein Konzept zur Realisierung von Energieeffizienzpotentialen in KMU ausgearbeitet und als Handlungsempfehlungen formuliert.
Abstract (Translated): 
The energy turn is valid as one of the central social projects of our time. Its meaning is not only limited to its known contribution to the global climate protection and to the reduction of the dangers by the use of nuclear energy. It should also serve to reduce the energy import dependence of Germany, to possible effects of energy price shocks and to the likelihood of the inclusion in future resource wars. However, beside these protective functions it can also create new business segments and jobs and promote innovations in the areas of efficiency and renewable energy and contributes to a future-oriented, more ecological business development. Already in 2010, the Federal Government of Germany has formulated aims concerning the development of renewable energy, the increase of the energy efficiency as well as the reduction of the CO2 output. While the aims are probably achieved concerning the development of renewable energy in the stream sector and in the warm consumption, further strains are necessary in the area of the energy efficiency. Though there are numerous energy service offers and funding programmes with those the energy efficiency should be increased, indeed, these have led - in particular with small and middle-size enterprise (SME) - up to now not to the desired results. Hence, it is the aim of the work to develop attempts for a concept for the realisation by energy efficiency potentials in SMEs. The research area of the work is in the eastern Ruhr area in the region of Unna/Kamen/Bergkamen/Bönen/Holzwickede and originates from the project "SWOT-Analyse zur Energiewende Unna/Kamen/Bergkamen/Bönen/Holzwickede" of the Wuppertal Institut in whose frame this work is created. In the course of the analysis, central internal and external factors of influence on the decision of regional SMEs were analysed for the realization by energy efficiency measures as well as practise examples for the realisation of energy efficiency potentials were evaluated. Finally, the results of analysis were worked out to the attempts for a concept for the realisation of energy efficiency potentials in SMEs and when action recommendations were formulated.
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-946356-00-4
Creative Commons License: 
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.