Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/168608
Authors: 
Schippels, G.
Dellmann, Klaus
Year of Publication: 
1985
Series/Report no.: 
Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel 166
Abstract: 
Komplexe Entscheidungsprobleme sind durch eine hohe Anzahl für die Entscheidung relevanter Faktoren gekennzeichnet, die sich wechselseitig beeinflussen können. Der von Th.L. Saaty im Jahre 1971 entwickelte Analytische Hierarchische Prozeß (AHP) ist ein Verfahren zur Behandlung komplexer, umstrukturierter Entscheidungsprobleme. Es basiert auf der Eigenwertmethode. Saaty formuliert die Zielsetzung des AHP wie folgt:"... to analyze a complex decision problem by combining its qualitative and quantitative aspects in a Single framework and generating a set of priorities for alternative courses of action." Die Faktoren, die eine Entscheidung beeinflussen, sind oft nicht direkt meßbar. Die Anwendung des AHP-Verfahrens ermöglicht es, diese Einflußfaktoren zu quantifizieren.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.