Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/161734
Authors: 
Hutter, Christian
Weber, Enzo
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Aktuelle Berichte 26/2016
Abstract: 
Seit Dezember 2014 werden die Arbeitsagenturen monatlich zur ihrer Einschätzung der Beschäftigungswirkung des allgemeinen Mindestlohns über die nächsten drei Monate in ihrem Agenturbezirk befragt. Zu Beginn sah knapp ein Fünftel der Agenturen Beschäftigungsverluste voraus. Über die ersten Monate der Befragung ging dieser Anteil auf sehr geringe Werte zurück. Im Zeitverlauf gab es negative Einschätzungen (in begrenztem Umfang) praktisch nur noch bezüglich Minijobs. Auch im Vorfeld der Erhöhung des Mindestlohns und des Auslaufens von Übergangsregelungen zum 1. Januar 2017 bleiben die Einschätzungen der Arbeitsagenturen weitgehend unverändert.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.