Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/158442
Autoren: 
Brücker, Herbert
Bartsch, Simone
Eisnecker, Philipp
Kroh, Martin
Liebau, Elisabeth
Romiti, Agnese
Schupp, Jürgen
Trübswetter, Parvati
Tucci, Ingrid
Vallizadeh, Ehsan
Datum: 
2014
Schriftenreihe/Nr.: 
IAB-Kurzbericht No. 21/2014
Zusammenfassung: 
Weltweit ist Migration eins der zentralen Zukunftsthemen. Vielfältige Motive veranlassen immer mehr Menschen, ihren Lebensmittelpunkt - zum Teil mehrfach - in ein anderes Land zu verlegen. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Nürnberg und das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) führen seit dem Jahr 2013 eine Befragung von Migranten und ihren Nachkommen durch. Die IAB-SOEP-Migrationsstichprobe ist eine Längsschnittbefragung von rund 5.000 Personen mit Migrationshintergrund, die in gut 2.700 Haushalten in Deutschland leben. Erste Ergebnisse daraus wurden jetzt in einer Sonderausgabe der IAB-Kurzberichte zusammengefasst. Dabei geht es um die Stichprobe selbst, aber auch um die Migrationsbiografie der Zuwanderer, ihre Bildungsbiografie, die Arbeitsmarktintegration und abschließend um Fragen der sozialen Integration der Migranten in Deutschland.
Dokumentart: 
Research Report

Datei(en):
Datei
Größe
902.71 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.