Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158345
Authors: 
Stüber, Heiko
Beißinger, Thomas
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 2/2011
Abstract: 
Seit beinahe zwei Jahrzehnten gelingt es den Zentralbanken der westlichen Industrieländer, die Inflationsraten auf niedrigen Niveaus zu stabilisieren. Obwohl Preisstabilität als ein zentrales wirtschaftspolitisches Ziel gilt, werden darin auch Gefahren gesehen: Einige Wissenschaftler warnen davor, dass nach unten starre Nominallöhne in Verbindung mit einer niedrigen Inflation zu höherer Arbeitslosigkeit führen könnten. Neueste Forschungsergebnisse für Deutschland zeigen allerdings, dass von der sogenannten Abwärts-Nominallohn-Starrheit kein nennenswerter negativer Einfluss auf die Arbeitslosenquote zu erwarten ist.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
370.47 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.