Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/145130
Authors: 
Melle, Marco Cataldo
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Beiträge der Hochschule Pforzheim 158
Abstract: 
Harmonisierung der heterogenen Unternehmensteuern in Europa? Der vorliegende Pforzheimer Beitrag möchte für Europa einen Mittelweg der Harmonisierung der Besteuerung von Unternehmensgewinnen aufzeigen. Es geht um eine gemeinsame körperschaftsteuerliche Bemessungsgrundlage und ihre steuer- und ordnungsökonomische Einordnung. In der Literatur stehen sich totaler Wettbewerb und totale Harmonisierung scheinbar unversöhnlich gegenüber, während ein Mittelweg der Minimalharmonisierung in einem gemeinsamen Wirtschafts- und Währungsraum weitgehend vernachlässigt wird. Um steuerlichen Hindernissen für grenzüberschreitendes Wirtschaften und Gewinnverlagerungen von Hoch- in Niedrigsteuerländer wirksam zu begegnen, wäre ein Umdenken wünschenswert: Wettbewerb und Harmonisierung der Besteuerung von Unternehmensgewinnen können Komplemente statt Substitute einer effizienten Koordination sein.
Subjects: 
Europäische Kommission
GKKB
fiskalische Äquivalenz
institutionelle Kongruenz
ex-post-Harmonisierung
ex-post-Approximation
Steuervielfalt
OECD
Steuerkoordination
Gewinnverlagerungen
Steuervermeidung
buchhalterische Exits
JEL: 
F23
H20
H25
H26
H32
K34
Document Type: 
Research Report
Appears in Collections:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.