Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/1364
Authors: 
Klodt, Henning
Year of Publication: 
1988
Citation: 
[Journal:] Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik [ISSN:] 0021-4027 [Publisher:] Lucius & Lucius [Place:] Stuttgart [Volume:] 204 [Year:] 1988 [Issue:] 6 [Pages:] 531-540
Abstract: 
This paper provides a theoretical framework and some empirical information on the shift from industrialization to de-industrialization which typically occurs in the course of economic growth. It is suggested that such a non-monotonic structural change is caused by a diminishing productivity bias and a constant demand bias between the industrial sector and other sectors of the economy. This pattern could be covered by short-term reversals of relative price trends resulting from external shocks. Hence, the recent gains of the industrial sector in West Germany are interpreted as a temporary deviation from the long-term trend of de-industrialization.
Abstract (Translated): 
In diesem Beitrag wird der in zahlreichen Ländern beobachtbare Übergang von der Industrialisierung zur Deindustrialisierung mit einem im Zeitverlauf abnehmenden Produktivitätsvorsprung des industriellen Sektors und einer unterdurchschnittlichen Einkommenselastizität der Nachfrage nach Industriewaren erklärt. Außenwirtschaftliche Schocks vom Zuschnitt der Energieverteuerung in den späten siebziger Jahren oder der Dollar-Aufwertung in den frühen achtziger Jahren können jedoch zu derart starken Verzerrungen der internen Preisstruktur führen, daß dieser Trend vorübergehend durchbrochen wird. Dementsprechend werden die in den letzten Jahren zu verzeichnenden Anteilsgewinne des industriellen Sektors am Bruttoinlandsprodukt in der Bundesrepublik nicht als Beginn einer Reindustrialisierung, sondern als kurzfristige Unterbrechung einer andauernden Reindustrialisierung interpretiert.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
467.64 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.