Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/97945
Authors: 
Bliem, Wolfgang
Weiss, Silvia
Grün, Gabriele
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
AMS report 80
Abstract: 
Das Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) hat im Oktober 2009 ein 'AMS Standing Committee on New Skills' mit der Zielsetzung eingesetzt, Zeiten der krisenbedingten betrieblichen Unterauslastung zu nutzen, um in Verbindung mit arbeitsmarktpolitischen Unterstützungsmaßnahmen Arbeitskräfte (Beschäftigte wie Arbeitsuchende) rechtzeitig auf kommende Veränderungen und Anforderungen vorzubereiten. Durch die Wirtschafts- und Finanzkrise der vergangenen Jahre wurde insbesondere deutlich, dass Veränderungen und Entwicklungen, die schon vor der Krise wirksam waren, sich in den Unternehmen jetzt weiter beschleunigen. 'Nach der Krise ist nicht vor der Krise' ist ein in diesem Zusammenhang gerne verwendetes Bild. Es ist das wesentliche Ziel des 'AMS Standing Committee on New Skills', durch frühzeitige Antizipation dieser Entwicklungen auch mit den dann erforderlichen Qualifikationen Schritt zu halten. Im Rahmen dieses 'AMS Standing Committee' werden so genannte 'SpezialistInnengruppen' eingerichtet, in denen ExpertInnen aus verschiedenen zu Clustern zusammengefassten Berufsbereichen in mehreren Arbeitsrunden kurz- bis mittelfristige Qualifizierungserfordernisse konkretisieren sollen. Im Zeitraum Oktober 2009 bis Juni 2010 wurde die Arbeit in folgenden Clustern aufgenommen, wobei jeweils drei Workshops durchgeführt wurden: Cluster 'Maschinen, Kfz, Metall'; Cluster 'Chemie, Kunststoff, neue Materialien'; Cluster 'Büro und Verwaltung'; Cluster 'Tourismus und Wellness'; Cluster 'Bau und Bauökologie'. Der vorliegende AMS report stellt eine Gesamtschau der Ergebnisse dar, die in den oben genannten Clustern gewonnen wurden.
ISBN: 
978-3-85495-447-7
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.