Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/74321
Authors: 
Grothe, Anja
Marke, Nico
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Working Papers of the Institute of Management Berlin at the Berlin School of Economics and Law (HWR Berlin) 66
Abstract: 
Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist ein aktuelles und sehr handlungsrelevantes Thema. Eine Hauptzielgruppe des Forschungsfelds nachhaltigen Wirtschaftens sind inzwischen klein- und mittelständische Unternehmen. Nachhaltiges Wirtschaften ist notwendig für die KMU, um in Bezug auf Material- und Ressourceneffizienz, Innovation und Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung im Kerngeschäft zukunftsfähig zu sein. Öffentlichkeitswirksam treten mit dem Thema Nachhaltigkeit bislang vermehrt die großen und vornehmlich die am Kapitalmarkt aktiven Unternehmen in Erscheinung. Künftig werden zunehmend die mittelständischen Unternehmen zu ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten gefragt werden, da sie meist in der Lieferkette der global agierenden Markenartikler eingebunden sind und dadurch steigendem Druck ausgeliefert sein werden, Nachhaltigkeitsthemen zu berücksichtigen. Nur zwischen der Notwendigkeit von Nachhaltigkeit und deren praktischer Umsetzung klafft noch eine große Lücke. Wie kann nun über den Wissenstransfer zwischen Hochschulen in Deutschland und Unternehmen das nachhaltige Wirtschaften in kleinen und mittleren Unternehmen gestärkt werden? In dem vorliegenden Working Paper wird dieser Frage am Beispiel des an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin von 2009 - 2011 durchgeführten Transferprojekts Nachhaltiges Wirtschaften in Berliner Betrieben (NBB) nachgegangen. Das Ziel des Projekts war es, insbesondere Berliner Betriebe dahingehend zu unterstützen, Nachhaltigkeitsprojekte so durchzuführen, dass die daraus resultierenden Erkenntnisse dauerhaft in die Unternehmensprozesse eingebunden werden.
Abstract (Translated): 
Sustainable business in small and medium-sized enterprises (SME) is a highly relevant issue today where action is needed. By now, SME have become a main target group of the research field sustainable business. Sustainable business is highly relevant for SME in order to become fit for the future in their core business with regards to material and resource efficiency, innovation as well as corporate social responsibility. Up to now, predominantly large firms mainly listed on the stock market have managed to become publically visible in the matter of sustainability. In the future, SME will get increasingly asked for their sustainability activities, since they are mostly tied into the supply chain of globally active brands and hence subject to rising pressure to consider issues of sustainability. However, there remains a large gap between what is necessary and the implementation of it. How can the knowledge transfer between universities in Germany and enterprises enhance sustainable business in SME, specifically when there are thus far only few projects designed to transfer management knowledge between universities and SME and to actively promote innovative and sustainable development in firms? The following working paper pursues this question in the case of the knowledge transfer project entitled Nachhaltiges Wirtschaften in Berliner Betrieben (NBB) (English: Sustainable Business in Berlin)which was conducted at the Berlin School of Economics and Law (Hochschule für Wirtschaft und Recht - HWR) in Berlin from 2009 - 2011. It was designed to support Berlin companies in successfully carrying out sustainability projects and incorporating these results into company workflows over the long run.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.