Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/72155
Authors: 
Friderichs, Hans
Körting, Timm
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 1 [Pages:] 31-38
Abstract: 
In den letzten zwei Jahren wurde von vielen eine Kreditklemme für die deutschen Unternehmen als reales Problem, oder zumindest als akutes makroökonomisches Risiko, angesehen. Die vorliegende Untersuchung anhand der Bilanzdaten aus dem Jahresabschlussdatenpool der Deutschen Bundesbank macht allerdings deutlich, dass solche Krisenszenarien der Breite der deutschen Unternehmensfinanzierung nicht angemessen Rechnung tragen und damit den Stellenwert des Bankkredits für die Realwirtschaft teilweise überschätzen. Die Bankverschuldung der Unternehmen war überdies während der Finanzmarktkrise relativ stabil, während Handelskredite und konzerninterne Finanzierungen stärker zurückgingen.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
129.69 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.