Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/59296
Autoren: 
Schneidewind, Uwe
Palzkill-Vorbeck, Alexandra
Datum: 
2011
Schriftenreihe/Nr.: 
Impulse zur WachstumsWende No. 2
Zusammenfassung: 
Können Suffizienzstrategien, d.h. Ansätze des Weniger, Langsamer, Regionaler, Orientierungspunkt für unternehmerische Strategien werden? Dieser Frage geht das vorliegende Impulspapier nach. Dabei zeigt sich, dass es schon vielfältige Beispiele dafür gibt, dass Unternehmen Suffizienz zum Business Case praktizieren. Das Impulspapier bettet seine Überlegungen in die aktuelle Debatte zu nachhaltigen Ressourcenstrategien ein und zeigt auf, welche Beiträge eine aufgeklärte Managementforschung dazu leisten kann.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Are sufficiency-strategies like approaches of less, slow-down or more regional able to become a landmark to business strategies? This paper (in German) deals with this question. It shows that there are already manifold examples of companies practising Sufficiency as a business-case. The impulse paper integrates its considerations into the current debate on sustainable resource strategies. It points out the possible contributions an enlightened management research could deliver.
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Dokumentart: 
Research Report

Datei(en):
Datei
Größe
1.65 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.