Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/50929
Authors: 
Harhoff, Dietmar
Year of Publication: 
1998
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper FS IV 98-6
Abstract: 
We examine empirically the role of lending relationships in determining the collateral requirements, costs and availability of external funding. The data originate from a recently concluded survey of small and medium-sized German firms. In our descriptive analysis, we explore the borrowing patterns and the concentration of borrowing from financial institutions. Using data on line of credit (L/C) interest rates, collateral requirements, and the firms’ use of fast payment discounts we find that relationship variables may have some bearing on the price of external funds, but much more so on loan collateralization and availability. Firms in financial distress face comparatively high L/C interest rates and reduced credit availability.
Abstract (Translated): 
Unter Verwendung eines für Deutschland einzigartigen Querschnittsdatensatzes untersuchen wir in diesem Papier empirisch den Einfluß von Bankbeziehungen auf die Kosten und die Verfügbarkeit von Bankkrediten. Die Daten wurden im Jahre 1997 bei 1509 kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) erhoben. In einer ersten deskriptiven Analyse werden Finanzierungsmuster und Verschuldungskonzentration dargestellt. Detaillierte Angaben zu Kontokorrent- und Lieferantenkrediten ermöglichen es uns, in einer mikroökonomischen Analyse die Einflußfaktoren auf die Kosten und die Verfügbarkeit von Krediten zu bestimmen. Demnach scheinen Bankbeziehungen einen wesentlich stärkeren Einfluß auf die Verfügbarkeit als auf die Preisgestaltung von Krediten zu haben. Außerdem führen finanzielle Schwierigkeiten eines Unternehmens zu einer Verteuerung von Kontokorrentkrediten und einer sinkenden Kreditverfügbarkeit.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
245.54 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.