Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/41491
Authors: 
Fachinger, Uwe
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
ZeS-Arbeitspapier 01/2003
Abstract: 
Das Ziel des Beitrages ist es, auf einige sich abzeichnende Probleme der sozialen Absicherung von selbständig Erwerbstätigen in Europa hinzuweisen. Der sich ergebende Handlungsbedarf bezieht sich dabei auf die sozialen Sicherungssysteme innerhalb der Einzelstaaten und auf deren zwischenstaatliche Koordinierung. In diesem Zusammenhang ist die Sichtweise der Europäischen Union von Interesse, der in dem Beitrag besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Der kurze Überblick zeigt, daß bei der Erarbeitung von Handlungsoptionen spezifische Aspekte zu beachten sind, die sich u. a. aus den folgenden vier Punkten ergeben: 1. die unterschiedlichen Besteuerungsprinzipien in den Mitgliedstaaten, 2. die grenzüberschreitende Erstellung von Waren und Dienstleistungen, 3. der Standortwechsel eines Selbständigen zwischen den Mitgliedstaaten sowie 4. ein Statuswechsel, d. h. der Wechsel von abhängiger zu selbständiger Erwerbstätigkeit et vice versa. Weiterhin wird verdeutlicht, daß bei allen Reformüberlegungen im EU-Kontext der Vorrang der Beschäftigungspolitik gegenüber der Sozialpolitik zu berücksichtigen ist und die EUInstitutionen sorgsam darauf achten werden, daß die vier Grundfreiheiten eingehalten sowie die Maßnahmen der Wettbewerbs- und Beschäftigungspolitik nicht konterkariert werden.
Abstract (Translated): 
The aim of the paper is to point to some emerging problems concering the social security of the self-employed. There is a call for action related to the social security systems of the single states and the intergovernmental coordination. In this context the point of view of the European Commission is of special interest and therefore special attention is paid to this matter in the paper. The short survey shows, that there are special aspects which have to be considered to derive some options for social policy measures, which are the result of inter alia 1. the different principles of taxes within the member states, 2. the cross-border production of goods and services, 3. the relocation of self-employed people between the member states and 4. the change of the working status, e. g. the change from dependent employee to selfemployed person et vice versa. Further the analysis elucidates, that the priority of the employment policy in respect to social policy within the EU-context has to be taken into consideration for all proposed reforms and that the European Institutions will carefully keep an eye on the guarantee of the four rights of freedom and that no measure will thwart the competition policies and employment policies.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
104.31 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.