Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/39699
Autoren: 
Schwarze, Nicolas Henrik
Datum: 
2003
Schriftenreihe/Nr.: 
BERG Working Paper Series on Government and Growth No. 44
Zusammenfassung: 
Die von der Asienkrise (1997-99) betroffenen Staaten wiesen im Vorfeld der Krise positive Fundamentaldaten auf. Traditionelle Krisentheorien konnten deshalb nicht zur Erklärung der Krise herangezogen werden. In diesem Paper wird ein alternativer Erklärungsansatz für Finanzkrisen in offenen Volkswirtschaften dargelegt. Kern dieses Ansatzes ist eine staatliche Garantie auf Kredite, die Moral Hazard Verhalten bei privaten Akteuren bewirkt. Daraus entsteht eine übermäßige Kreditnahme und Überinvestition in der betrachteten Volkswirtschaft. Es wird gezeigt, wie dadurch eine Krise entstehen kann, die durch Unternehmensinsolvenzen, Outputrückgang und einen starken Verlust von staatlichen Währungsreserven gekennzeichnet ist.
JEL: 
F34
G15
G18
ISBN: 
3931052362
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
241.18 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.