Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/29339
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorKirner, Evaen_US
dc.contributor.authorSom, Oliveren_US
dc.contributor.authorJäger, Angelaen_US
dc.date.accessioned2009-11-17en_US
dc.date.accessioned2009-12-16T08:44:10Z-
dc.date.available2009-12-16T08:44:10Z-
dc.date.issued2009en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:0011-n-1020040en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/29339-
dc.description.abstractFür die Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise wird Innovationen eine wichtige Bedeutung beigemessen. Nach dem Motto Stillstand ist Rückstand ermöglichen Innovationen bei Unternehmen, gestärkt aus der Krise hervorzugehen und durch marktreife Neuentwicklungen frühzeitig von einem Wiederaufschwung zu profitieren. Produkt-, Service-, organisatorische oder technische Prozessinnovationen sind wichtige Stellhebel für den langfristigen Unternehmenserfolg. Gerade die Entwicklung neuer Produkte kann durch erhöhte Investitionen in betriebliche Forschung und Entwicklung (FuE) gefördert werden. Viele Unternehmen in Deutschland weisen jedoch keine oder nur geringe FuE-Aktivitäten auf und können daher von dieser innovationstrategischen Option in der Krise aufgrund mangelnder Ressourcen nicht in gleichem Maße Gebrauch machen wie stärker forschungsintensive Unternehmen. Die Teilnahme an FuE- bzw. Innovationskooperationen stellt daher insbesondere für nicht forschungsintensive Unternehmen eine Möglichkeit dar, eigene fehlende FuE-Kompetenzen zu kompensieren und Innovationsprojekte zu realisieren, die aus eigener Kraft vielleicht nicht gestemmt werden könnten. Die Ergebnisse zeigen, dass nicht forschungsintensive Betriebe, die in FuE-Kooperationen neue Technologieimpulse aufnehmen, deutlich häufiger Produktinnovationen hervorbringen und in vermarktbare Produkte umsetzen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aFraunhofer ISI |cKarlsruheen_US
dc.relation.ispartofseries|aMitteilungen aus der ISI-Erhebung zur Modernisierung der Produktion |x50en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwProduktionswirtschaften_US
dc.subject.stwInnovationsmanagementen_US
dc.subject.stwForschungskooperationen_US
dc.subject.stwErfolgsfaktoren_US
dc.titleGemeinsam zum Innovationserfolg? Verbreitung und Effekte von Innovationskooperationen bei nicht forschungsintensiven Betrieben im Verarbeitenden Gewerbeen_US
dc.type|aResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn610772686en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:fisibu:50-

Files in This Item:
File
Size
158.25 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.