Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/28213
Authors: 
Wagner, Joachim
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
University of Lüneburg Working Paper Series in Economics 95
Abstract: 
Zahlreiche Studien belegen, dass exportierende Unternehmen eine höhere Produktivität aufweisen als gleich große nicht exportierende Unternehmen aus derselben Branche. Gleichzeitig zahlen Exporteure ihren Mitarbeitern bei identischer Qualifikation höhere Löhne, und sie müssen Extrakosten im Zusammenhang mit den Ausfuhren tragen. Lohnt sich Exporttätigkeit unter dem Strichoder wird der Produktivitätsvorsprung durch die höheren Kosten ausgeglichen? Eine Untersuchung mit einem neu verfügbaren Längsschnittdatensatz, der Daten aus zwei Erhebungen der amtlichen Statistik kombiniert, zeigt, dass dies in den übrigen westdeutschen Bundesländern höchstwahrscheinlich und in einem ökonomisch relevanten Ausmaß der Fall ist, während es niedersächsischen exportierenden Industrieunternehmen nicht gelingt, ihren Produktivitätsvorsprung gegenüber nicht exportierenden Unternehmen auch in einen Renditevorsprung zu überführen.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
578.03 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.