Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/26691
Authors: 
Rhein, Thomas
Stamm, Melanie
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
IAB-Forschungsbericht 2006,12
Abstract: 
Der Forschungsbericht enthält Auswertungen zur Entwicklung der Niedriglohnschwelle (2/3 des Medianlohns) und zum Umfang des Niedriglohnsektors in Westdeutschland (seit 1980) und in Ost- und Gesamtdeutschland (seit 1993), die bis zum Jahre 2004 reichen. Daran anschließend zeigen gesonderte Analysen für Westdeutschland, in welchen Berufen und Wirtschaftszweigen besonders viele Geringverdiener arbeiten, wo das Niedriglohnrisiko besonders hoch ist und welche Trends sich seit 1980 abzeichnen. Als Datengrundlage dient die Beschäftigten-Historik (BeH) des IAB in der Version 5.00, die wiederum auf der Beschäftigtenstatistik der Bundesagentur für Arbeit beruht. Sämtliche Auswertungen beziehen sich nur auf sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigte.
Subjects: 
Niedriglohn
Beschäftigungsentwicklung
sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer
regionale Verteilung
Berufsgruppe
Wirtschaftszweige
Beschäftigtenstatistik
Westdeutschland
Ostdeutschland
Bundesrepublik Deutschland
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
289.98 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.