Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/233512
Authors: 
Vogt, Annette
Year of Publication: 
2021
Series/Report no.: 
IRTG 1792 Discussion Paper No. 2021-009
Abstract: 
Der Mathematiker und Statistiker E. J. Gumbel führte eine Doppelexistenz - als Mathematiker und Statistiker von 1923 bis zu seiner Vertreibung 1932 an der Universität Heidelberg und als politischer Autor. Auch im Exil in Frankreich behielt er diese Doppeltätigkeit bei, verfasste mathematische Arbeiten und publizierte Artikel gegen das NS-Regime in Exil-Zeitschriften. Sein Hauptwerk "Statistics of Extremes" erschien 1958 in New York (eine Reprint-Ausgabe 2013). Die "Wiederentdeckung" des "politischen Gumbel" begann 2012 und fast zeitgleich die "Wiederentdeckung" des "mathematischen Gumbel". Die Anwendungen der "Gumbel Distribution" und der Gumbel-Copula zur Modellierung stochastischer Abhängigkeiten weckten das Interesse an der Person Gumbel und seinen Leistungen. Im Artikel werden neue Forschungsergebnisse zu E. J. Gumbel vorgestellt.
Subjects: 
Emil J. Gumbel (Mathematiker, Pazifist und politischer Autor)
JEL: 
C00
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.