Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/21850
Authors: 
Stark, Oded
Wang, You Qiang
Year of Publication: 
2004
Series/Report no.: 
ZEF discussion papers on development policy 94
Abstract: 
We model group formation as a response to relative deprivation. We employ two measures of relative deprivation. We show that in the case of each of these measures the process of deprivation-induced self-selection into groups reaches a steady state, and that the steady-state distribution differs from the distribution that would have obtained had group affiliation been chosen so as to maximize rank. We study the social welfare implications of the deprivationinduced process of group formation and show that when individuals are left to pursue their betterment the resulting state tends to fall short of the best social outcome. We present several implications of the model including federalism and the demand for secession.
Abstract (Translated): 
Wir modellieren die Entstehung von Gruppen als eine Antwort auf relative Deprivation. Wir verwenden zwei Maße für relative Deprivation. Wir zeigen, dass für beide Maße der Prozess der durch Deprivation veranlassten Selbstabgrenzung in Gruppen jeweils einen Gleichgewichtszustand erreicht, und dass die Verteilung in diesem Gleichgewichtszustand sich von der Verteilung unterscheidet, die erreicht worden wäre, wenn die Gruppenzugehörigkeit so gewählt würde, dass die soziale Stellung maximiert wird. Wir untersuchen die Auswirkungen des durch Deprivation veranlassten Prozesses der Gruppenbildung auf die öffentliche Wohlfahrt und zeigen, dass wenn es den Einzelnen überlassen wird, ihre Besserstellung zu verfolgen, der daraus resultierende Zustand dazu tendiert, das gesellschaftlich günstigste Ergebnis zu verfehlen. Wir zeigen verschiedene Auswirkungen des Modells, wie den Föderalismus und das Verlangen nach Abspaltung.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
313.13 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.