Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/191661
Authors: 
Dreuw, Peter
Großmann, Anett
Mönnig, Anke
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
GWS Discussion Paper 2017/03
Abstract: 
[Einleitung ...] Vor dem Hintergrund der hohen Bedeutung des Handels für die Wirtschaftsleistung, der aktuellen Außenhandelsforschung und der auch heute noch immer stärker vernetzten Handelsverflechtungen hat die GWS mit TINFORGE ein makroökonometrisches Welthandelsmodell zur Modellierung des internationalen Handels entwickelt (GWS 2014). TINFORGE wird stetig weiterentwickelt. Die aktuellste Weiterentwicklung besteht darin, Zollsätze zu modellieren, um deren Wirkung bis hin zur Wirtschaftszweigebene analysieren zu können. In diesem Aufsatz wird die Modellierung von Zollsätzen in TINFORGE beschrieben und eine erste allgemeine deskriptive Analyse mit Zöllen ausgewertet. Der Aufbau hierzu lautet wie folgt: Im zweiten Kapitel wird die Implementierung von Zöllen in TINFORGE beschrieben, im dritten Kapitel die verwendete Datenbasis und die Operationalisierung der Daten an die bereits vorhandene Datenstruktur in TINFORGE erklärt und schließlich wird in Kapitel 4 eine deskriptive Analyse der Zolldaten in TINFORGE ausgewertet, bevor in Kapitel 5 ein Ausblick auf zukünftige Herausforderungen in TINFORGE gegeben wird.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
150.05 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.