Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/179451
Authors: 
Bubbico, R. L.
Gattini, L.
Gereben, Á.
Kolev, Alexandre
Kollar, Miroslav
Slacik, T
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Regional Studies and Roundtables
Abstract: 
The report aims to shed some light on developments in investment activity and investment finance in CESEE over the last twenty years from both macro- and microeconomic perspectives. We pursue in particular questions of why and where investment has declined in the period after the financial crisis, and whether changes in investment and output have been cyclical or structural. In addition, we address the question of whether countries in the CESEE region have been investing enough and where there are possible country-specific investment gaps and structural needs. We employ different analytical approaches to estimating the investment gap. Another original contribution of the report is the use of results from the EIB corporate survey on investment and investment finance for the microeconomic analysis of firms’ investment behaviour. In addition, we combine this analysis with the EIB bank lending survey, which maps credit demand and supply developments in the CESEE region. The report concludes with policy conclusions for the region.
Abstract (Translated): 
Der Bericht gibt aus makroökonomischer und mikroökonomischer Sicht Aufschluss über die Entwicklung der Investitionstätigkeit und die Finanzierung von Investitionsvorhaben in den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas in den letzten zwanzig Jahren. Wir behandeln insbesondere die Fragen, warum und wann in der Zeit nach der Finanzkrise die Investitionen zurückgegangen sind und ob die Veränderungen der Investitionstätigkeit und des Investitionsvolumens zyklischer oder struktureller Natur waren. Darüber hinaus gehen wir auf die Frage ein, ob die Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas ausreichend investiert haben, wo es mögliche länderspezifische Investitionslücken gibt und wo ein struktureller Bedarf besteht. Wir wenden unterschiedliche analytische Methoden an, um die Investitionslücke einzuschätzen. Ein weiterer originärer Beitrag des Berichts ist, dass er Ergebnisse der Umfrage der EIB zur Investitionstätigkeit und Investitionsfinanzierung von Unternehmen verwendet. Diese Ergebnisse fließen in die mikroökonomische Analyse des Investitionsverhaltens der Unternehmen ein. Darüber hinaus kombinieren wir diese Analyse mit der Umfrage der EIB zum Kreditgeschäft der Banken. Diese gibt Hinweise zur Entwicklung der Kreditnachfrage und des Kreditangebots in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Der Bericht endet mit grundsätzlichen Schlussfolgerungen für die Region.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.