Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/169654
Autoren: 
Lachner, Josef
Datum: 
2002
Quellenangabe: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 09 [Year:] 2002 [Issue:] 5 [Pages:] 43-44
Zusammenfassung: 
Das Geschäftsklima im Baugewerbe Sachsens hat sich nach einer deutlichen Besserung seit Mai im August vorübergehend etwas verschlechtert. Im September 2002 setzte sich der Aufwärtstrend fort, der Testsaldo blieb aber in der Unterkühlungszone. Die Entwicklung in den beiden letzten Monaten ist wohl in erster Linie durch die Flutkatastrophe beeinflusst worden. Das zeigt sich auch in der Kapazitätsauslastung und in der Reichweite der Auftragsbestände.
Schlagwörter: 
Bauwirtschaft
Baukonjunktur
Geschäftsklima
Sachsen
JEL: 
L74
O15
Dokumentart: 
Article

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.