Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/167390
Authors: 
Meier, Volker
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
ifo Forschungsberichte 26
Abstract: 
In allen OECD-Ländern sind die Geburtenraten in den letzten vierzig Jahren erheblich gesunken. Trotz dieses gemeinsamen Trends kann aber sowohl in der zeitlichen Entwicklung als auch im aktuellen Stand des Geburtenverhaltens eine erhebliche Heterogenität beobachtet werden. Deutschland, Spanien und Italien weisen deutlich niedrigere Geburtenraten auf als Frankreich, das Vereinigte Königreich und die skandinavischen Staaten. Alle Länder setzen politische Maßnahmen ein, um die Einkommensposition von Familien zu verbessern. Wenngleich diese Maßnahmen in der Regel verteilungspolitisch motiviert sind, kann erwartet werden, dass diese auch die Geburtenziffern beeinflussen.
Subjects: 
Geburtenrate
Familienpolitik
Bevölkerungsentwicklung
Bevölkerungspolitik
OECD-Staaten
Deutschland
Schweden
Frankreich
Großbritannien
Vergleich
JEL: 
H55
J10
J13
O57
ISBN: 
3-88512-446-7
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.