Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164990
Authors: 
Dorffmeister, Ludwig
Gluch, Erich
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 64 [Year:] 2011 [Issue:] 15 [Pages:] 36-42
Abstract: 
Nach einem dramatischen Einbruch – insbesondere 2008 und 2009 – wird sich der europäische Wohnungsbau ab diesem Jahr wieder etwas beleben. Auf einen Anstieg von knapp 2% im Jahr 2011 dürften Zuwächse von etwa 2½% 2012 bzw. von rund 3% 2013 folgen. Zu diesem Ergebnis kamen die Experten der Euroconstruct-Gruppe1 auf ihrer letzten Konferenz in Helsinki. Dabei dürften die Wohnungsbauaktivitäten ganz klar von den Bestandsmaßnahmen dominiert werden, obwohl der Neubausektor im Prognosezeitraum 2011 bis 2013 mit einem durchschnittlichen Wachstum von gut 4% pro Jahr etwa dreimal so stark expandiert wie die Baumaßnahmen im Bestandssektor. Bei den Wohnungsfertigstellungen dürfte erst in diesem Jahr mit knapp 1,43 Mill. Wohneinheiten der Tiefpunkt erreicht werden; 2013 wird voraussichtlich wieder die Marke von 1,5 Mill. Fertigstellungen übertroffen werden.
Subjects: 
Wohnungsbau
Wohnungsbaupolitik
Baukonjunktur
Europa
JEL: 
L74
L85
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.