Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164862
Authors: 
Abberger, Klaus
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 63 [Year:] 2010 [Issue:] 17 [Pages:] 34-36
Abstract: 
Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat sich im August weiter leicht verbessert. Somit bekräftigt der ifo Geschäftsklimaindex seinen deutlichen Anstieg vom Juli. Die Unternehmen beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage erneut positiver als im Vormonat. Hinsichtlich der Entwicklung im kommenden halben Jahr sind sie nur geringfügig weniger optimistisch als bisher. Das Geschäftsklima hat sich in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen jedoch unterschiedlich entwickelt: Die Besserung des Geschäftsklimas im August rührt aus einem günstigeren Klima im Einzelhandel sowie einer besseren aktuellen Geschäftslage im verarbeitenden Gewerbe. Die Geschäftserwartungen der Industrieunternehmen sind zwar nicht mehr ganz so zuversichtlich wie zuletzt, der Geschäftsklimaindex im verarbeitenden Gewerbe ist aber aufgrund der positiveren Einschätzung der aktuellen Lage gestiegen. Im Großhandel ist der Geschäftsklimaindex geringfügig, im Bauhauptgewerbe stärker zurückgegangen. Allerdings kann insbesondere die aktuelle Geschäftslage der Bauunternehmen als – für diesen Wirtschaftsbereich – recht gut eingestuft werden. Die konjunkturelle Aufwärtsentwicklung ist im Inland daher intakt. Die Risiken für den deutschen Aufschwung liegen in der weiteren Entwicklung der globalen Konjunktur, wobei insbesondere die USA und China im Blickpunkt stehen.
Subjects: 
Konjunkturumfrage
Geschäftsklima
Deutschland
JEL: 
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.