Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164389
Authors: 
Breyer, Friedrich
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 60 [Year:] 2007 [Issue:] 04 [Pages:] 21-24
Abstract: 
Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat zwei Vorschläge zur Reform der Grundsicherung unterbreitet. Option 1 beinhaltet eine starke Verbesserung der Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Arbeitslosengeld II. Außerdem werden Workfare-Stellen angeboten, bei deren Annahme das volle Arbeitslosengeld II gewährt wird. Anderenfalls wird der Regelsatz des Arbeitslosengeldes II vollständig abgesenkt, und es werden Lebensmittelgutscheine ausgegeben. Bei der Option II ist eine Beschäftigung von Arbeitslosen in staatlicher Regie nicht vorgesehen. Gleichwohl wird der Regelsatz für Arbeitslosengeld-II-Bezieher ohne reguläre Beschäftigung abgesenkt. Die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Arbeitslosengeld II werden aber deutlich verbessert.
Subjects: 
Ungelernte Arbeitskräfte
Niedriglohn
Arbeitslosigkeit
Sozialhilfe
Reform
Deutschland
JEL: 
J21
J30
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.