Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163941
Authors: 
Städtler, Arno
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 56 [Year:] 2003 [Issue:] 15 [Pages:] 22-24
Abstract: 
Mit einem Umsatzrückgang von nominal -3,4% und real -2,7% musste der deutsche Großhandel auch im Jahr 2002 gegenüber 2001 ein deutliches Minus hinnehmen. Im Dezember 2002 setzte eine positivere Entwicklung ein, die vom bisherigen Geschäftsverlauf im Jahr 2003 bestätigt wurde. Laut der amtlichen Handelsstatistik stiegen die Umsätze im Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) von Januar bis Juni 2003 um nominal 0,9%, im Jahresdurchschnitt ist für 2003 daher mit einer Umsatzwachstumsrate in der Größenordnung von nominal 1% zu rechnen. Wie die diesjährige Investitionserhebung des ifo Instituts im Großhandel erkennen lässt, wollen die Unternehmen ihre Investitionsbudgets nochmals reduzieren. Die quantifizierten Pläne lassen auf eine Verminderung der Investitionsausgaben in 2003 um reichlich 10% auf rund 7,3 Mrd. € schließen. Dies bedeutet einen weiteren Rückgang der Investitionsquote von 1,3 auf 1,1%, der Wert liegt damit aber immer noch etwas über dem Niveau der achtziger Jahre (1,0%).
Subjects: 
Großhandel
Umsatz
Investition
JEL: 
L80
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.