Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163892
Authors: 
Gluch, Erich
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 56 [Year:] 2003 [Issue:] 06 [Pages:] 41-46
Abstract: 
Das ifo Institut für Wirtschaftsforschung hat die zweite Ausgabe der Bauvorausschätzung Deutschland mit Prognosen für die nächsten zehn Jahre vorgelegt. Nach diesen Berechnungen dürfte das durchschnittliche reale Wachstum der Baunachfrage im Verlauf der nächsten zehn Jahre nur knapp ½% betragen. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Bauproduktion 2003 zunächst noch weiter schrumpfen wird. Erst ab 2005 dürfte das reale Bauvolumen - nach einer Stagnation 2004 - wieder um rund 2% zulegen. Im Wohnungsbau werden die Fertigstellungen ab dem nächsten Jahr wieder ansteigen und 2006 rund 340 000 Wohneinheiten erreichen. Danach wird der Trend der Wohnungsproduktion wieder nach unten gerichtet sein. Im Nichtwohnbau wird der öffentliche Bau weiterhin an Bedeutung verlieren; im Wirtschaftsbau wird sich hingegen spätestens ab der Mitte des Jahrzehnts wieder eine deutliche Belebung der Nachfrage einstellen.
Subjects: 
Bauwirtschaft
Branchenentwicklung
Prognose
Wohnungsbau
Gewerbebau
Öffentlicher Bau
Deutschland
JEL: 
L74
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.