Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/152053
Authors: 
Lucke, Dorothea
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 77 [Year:] 2010 [Issue:] 47 [Pages:] 13-20
Abstract: 
Fast alle Branchen der deutschen Industrie haben in diesem Jahr kräftig expandiert. Die Produktion im produzierenden Gewerbe ohne Baugewerbe wird im Jahresdurchschnitt um knapp neun Prozent höher sein als 2009. Die schnelle und kräftige Erholung beruht auch darauf, dass Deutschland im vergangenen Jahrzehnt strukturelle Defizite seiner Industrie abgebaut hat, so dass im Wesentlichen "nur" eine konjunkturelle Krise zu überwinden war. Außerdem hat die großzügige Regelung der Kurzarbeit während der Wirtschaftskrise dazu beigetragen, dass die Produktion zügig auf die steigende Nachfrage reagieren konnte. Im kommenden Jahr wird sich die Expansion fortsetzen, wenn auch mit geringerem Tempo. Die Industrieproduktion wird ihr Niveau von 2010 um knapp fünf Prozent übertreffen.
Subjects: 
Forecasts
Business cycles
Industrial production
JEL: 
E23
E37
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
533.52 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.