Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151974
Authors: 
Horn, Manfred
Engerer, Hella
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 77 [Year:] 2010 [Issue:] 24 [Pages:] 10-14
Abstract: 
Die nachgewiesenen konventionellen Erdgasreserven reichen aus, um die Erdgasproduktion des Jahres 2008 weitere 60 Jahre aufrechterhalten zu können. Die vermuteten Ressourcen sind deutlich größer. Neben den konventionellen können aber auch unkonventionelle Ressourcen (Shale Gas, Gas aus dichten Speichern, Kohleflözgas) genutzt werden. Aufgrund verbesserter Bohrtechniken und gestiegener Preise ist die Gewinnung von unkonventionellem Gas bereits heute wirtschaftlich möglich. Vorreiter sind dabei die USA. Auch in anderen Regionen (Asien, Europa) werden unkonventionelle Erdgasressourcen vermutet. Sollten diese wirtschaftlich nutzbar sein, könnte die Importabhängigkeit in Asien und in einigen Ländern Europas sinken. Erdgas könnte dadurch - auch wegen seiner Umweltvorteile - langfristig das Mineralöl als wichtigsten konventionellen Energieträger ablösen.
Subjects: 
Unconventional gas
Shale gas
JEL: 
L72
O33
Q33
Q42
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
256.27 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.