Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/146553
Authors: 
Noelle, Susanne
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 170
Abstract: 
Wohnungsgenossenschaften müssen sich derzeit mit Herausforderungen wie einer wachsenden Mobilität und Genossenschaftsbanken mit Herausforderungen wie steigenden regulatorischen Anforderungen auseinandersetzen. Dies erschwert die Generierung von MemberValue für beide Genossenschaftsarten. Daher wurde ein Forschungsprojekt durchgeführt, das Kooperationen zwischen Wohnungsgenossenschaften und Genossenschaftsbanken als Instrument zur positiven Beeinflussung des MemberValues untersucht hat. Zentrale Ergebnisse dieses Forschungsprojektes werden in dem vorliegenden Arbeitspapier zusammengefasst. Es wird dargestellt, wie Kooperationen zwischen Wohnungsgenossenschaften und Genossenschaftsbanken bewertet werden können, welche Charakteristika sie in der Praxis aufweisen und wie sie erfolgreich gemanagt werden können.
Abstract (Translated): 
Housing cooperatives are facing challenges like increasing mobility and cooperative banks challenges like stricter regulatory requirements. This diminishes their ability to create MemberValue. Therefore, a research project was initiated with the purpose of analysing cooperation between housing cooperatives and cooperative banks as an instrument for positively influencing the MemberValue. This paper summarises the most important results of this research project. It presents criteria for the eval-uation of options of cooperation, empirical findings on characteristics of this kind of cooperation and tools for its successful management.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
468.65 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.