Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/116266
Authors: 
Klein-Schneider, Hartmut
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 14
Abstract: 
Die Praxis der Entgeltmethoden in den Betrieben und Verwaltungen ist hochflexibel und innovativ. Die Analyse von 127 betrieblichen Vereinbarungen aus 84 Betrieben und Verwaltungen ganz unterschiedlicher Branchenherkunft zeigt eine Vielzahl unterschiedlicher leistungs- und erfolgsorientierter Entgeltmethoden:- traditionelle Akkordentlohnung- neuartige Prämienlöhne- erfolgsorientierte Provisionen und Jahresprämien- auf Leistungsbeurteilungen oder Zielvereinbarungen beruhende Leistungszulagen u. a. m.Welcher Leistungsbegriff ist modernen Arbeitsprozessen angemessen? Wie lässt sich Leistung ermitteln? Wie kann man Erfolge einzelnen Beschäftigten oder Gruppen zurechnen? Wie reagieren die Interessenvertretungen auf dauernde Leistungsintensivierung, Umgehung von Tarifverträgen, Entsolidarisierung und wachsende Leistungskonkurrenz? Wie werden betriebliche Entgeltkonzepte an die tarifvertraglichen Optionen angebunden? Welche Verfahren bieten die besten MItgestaltungsmöglichkeiten für die Betroffenen? Wie gelingt es den Interessenvertretungen, ihren Einfluss auf die Entlohnungsverfahren und -methoden auszubauen? Wie sehen überprüfbare Verfahren der Zielvereinbarung und Leistungsmessung aus? Welche Instrumente haben Betriebs- und Personalräte entwickelt, um in modernen Entgeltmethoden Transparenz und Leistungsgerechtigkeit zu gewährleisten?Antworten auf diese Fragen aus der Praxis für die Praxis will die vorliegende Broschüre bieten.
ISBN: 
3-92820-497-4
Document Type: 
Book

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.