Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/111356
Authors: 
Rager, Bernd
Rottmann, Horst
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
OTH im Dialog: Weidener Diskussionspapiere 50
Abstract: 
Angesichts des demografischen Wandels und eines stetigen Strukturwandels hin zu einer Wissens- und Informationsgesellschaft wird die Nachfrage nach gut ausgebildeten Akademikern in Deutschland deutlich zunehmen. Dies gilt insbesondere für die ingenieurswissenschaftlichen Studiengänge, die vor allem für die deutsche Wirtschaft von enormer Bedeutung sind. In unserer Arbeit beleuchten wir Erklärungsfaktoren für den Studienerfolg anhand der Studiengänge Maschinenbau, Medienproduktion und -technik sowie Umwelttechnik. Basierend auf administrativen Daten des Prüfungsamtes Amberg-Weiden untersuchen wir soziobiografische Hintergrundvariablen von Studierenden zu Studienbeginn auf ihren Einfluss, ein Studium erfolgreich zu beenden. Insbesondere analysieren wir die Bedeutung der Abiturnote, die Art der Hochschulzugangsberechtigung, das Vorhandensein einer abgeschlossenen Berufsausbildung und das Alter bei Studienbeginn. Mit Hilfe von Probit-Modellen schätzen wir die prognostizierten Wahrscheinlichkeiten eines erfolgreichen Studienabschlusses. In unserer Untersuchung haben wir dabei zwei zentrale Einflussfaktoren identifiziert: das Alter bei Studienbeginn und die mitgebrachte Abiturnote. Der Migrationshintergrund eines Studierenden weist in keinem der drei Studiengänge einen negativen Zusammenhang mit der Studienabschlusswahrscheinlichkeit auf. Gleiches gilt für eine im Vorfeld abgeschlossene Berufsausbildung.
Abstract (Translated): 
In line with the demographic change and thru the expansion of the educational system in many western countries, the need for skilled labor will increase further. This is especially vital for graduates in engineering, which is literally the backbone of German economy. In our study we focus on predictors of academic success for academic courses in mechanical engineering, media- production and technique, as well as environment engineering. Based on objective academic data we analyze the impact of socio-demographic variables on academic success. We use probit models for our estimations. Our research indicates that both predictors: age and Abitur-grade have a significant impact on academic success. If a student has or doesn't have a migrant background doesn't affect the outcome in a negative way. The same is true for students who completed a vocational training, before starting to study.
Subjects: 
Ingenieure
Studienerfolg
administrative Daten
Probit-Modelle
partielle Effekte
Engineer
collage graduate
academic success
academic census
probit models
marginal effects
JEL: 
I21
L60
ISBN: 
978-3-937804-52-1
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
749.49 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.