Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/67102
Authors: 
Haucap, Justus
Kühling, Jürgen
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
DICE Ordnungspolitische Perspektiven 33
Abstract: 
[...] Der folgende Beitrag nimmt vor diesem Hintergrund zunächst eine kritische Bestandsaufnahme der bisherigen EEG-Förderung vor (dazu B.). Jüngere Ansätze wie die Einführung einer Marktprämie (§ 33g EEG) und einer Flexibilitätsprämie (§ 33i EEG) haben sich mit Blick auf die Marktintegration erneuerbarer Energien als weit gehend wirkungslos erwiesen und nur zu einer weiteren Verteuerung des Fördermodells geführt. Angesichts der sowohl (verfassungs-)rechtlich, insbesondere aber volkswirtschaftlich kritischen Würdigung des geltenden EEG-Fördersystems kann in einem weiteren Schritt auf der Basis einer knappen Skizze der Grenzen der Herstellung der Marktfähigkeit erneuerbarer Energien (C.) das Quotenmodell als überzeugende Alternative gegenüber dem gegenwärtigen Fördersystem beschrieben und rechtlich bewertet werden (D.), bevor ein Fazit möglich ist (E.).
ISBN: 
978-3-86304-633-0
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
230.96 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.