EconStor >
EconStor Direct >
Articles / Aufsätze, EconStor Direct >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/67085
  
Title:25 Jahre Sozio-oekonomisches Panel - ein Infrastrukturprojekt der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung in Deutschland PDF Logo
Authors:Schupp, Jürgen
Issue Date:2009
Citation:[Journal:] Zeitschrift für Soziologie [ISSN:] 0340-1804 [Volume:] 38 [Issue:] 5 [Pages:] 350-357
Abstract:Die Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) stellt seit nunmehr 25 Jahren für die sozial-, verhaltens- und wirtschaftswissenschaftliche Grundlagenforschung Mikrodaten bereit. Der Beitrag präsentiert einen Überblick dieser national wie international bedeutsamen Infrastruktureinrichtung der empirischen Sozialforschung und verdeutlicht, dass die Daten des SOEP in zweifacher Hinsicht von besonderem soziologischen Interesse sind. Einmal erlauben sie eine jährlich wiederholbare repräsentative Situationsanalyse, die auch die Veränderungsprozesse deutlich macht und damit einen Beitrag zur Beschreibung des sozialen Wandels in Deutschland leistet. Zum anderen bieten die Daten die Basis, um theoretische Erklärungsansätze für das Verhalten von Individuen, von Haushalten, von Gruppen und Gesellschaften zu testen und damit zu einer empirisch fundierten Theorieentwicklung beizutragen. Seit 1988 werden regelmäßig Beiträge, die auf dem SOEP als Datenbasis beruhen, in der Zeitschrift für Soziologie verçffentlicht. Es wird dargelegt, dass nicht nur der Anteil quantitativ-empirisch ausgerichteter Beiträge in der ZfS in den letzten 20 Jahren stetig gewachsen, sondern auch der „Gesamt-Impact“ des SOEP an der Zeitschrift nachhaltig gestiegen ist. Das SOEP ist mit 34 Beiträgen mittlerweile der mit Abstand wichtigste Mikrodatensatz für quantitativ ausgerichtete Beiträge in der Zeitschrift für Soziologie.
Abstract (Translated):The longitudinal German Socio-Economic Panel (SOEP) study has been providing microdata for social, behavioral, and economic research for over 25 years. This paper presents an overview of this nationally and internationally important infrastructural facility for empirical social research, and shows that SOEP data are of key sociological interest in two respects. First, they allow for annual representative situation analyses, which contribute to describing social change in Germany. Second, the data offer a basis for testing theoretical explanations of the behavior of individuals, households, groups and societies, thereby providing a strong empirical foundation for theory building. Since 1988, papers based on SOEP data have been published regularly in the Zeitschrift für Soziologie. It is shown here that not only has the percentage of quantitative empirical papers in ZfS increased constantly over the last 20 years, but also that the SOEP's contribution to the "total impact" of the journal has risen continually over this period. With 34 papers, the SOEP is now by far the most important microdata set for quantitatively oriented papers in the Zeitschrift für Soziologie.
URL of the first edition:http://www.zfs-online.org/index.php/zfs/article/view/1307
Document Type:Article
Appears in Collections:Articles / Aufsätze, EconStor Direct
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des DIW
Referierte Aufsätze von Forscherinnen und Forschern des DIW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Schupp_2009_Jahre-Sozioekonomisches-Panel.pdf144.49 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/67085

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.