EconStor >
Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim >
ZEW Discussion Papers >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/24263
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHaggeney, Isabelleen_US
dc.contributor.authorFitzenberger, Bernden_US
dc.contributor.authorErnst, Michaelaen_US
dc.coverage.temporal1985-1993en_US
dc.date.accessioned2009-02-16T14:50:34Z-
dc.date.available2009-02-16T14:50:34Z-
dc.date.issued1998en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/24263-
dc.description.abstractWar mit der Vereinigung Deutschlands ein starker Anstieg in der Mitgliederzahl der Gewerkschaften in Deutschland einhergegangen, erleben sie seit 1992 einen umso stärkeren Einbruch. Die von den Verbänden veröffentlichten Statistiken erlauben nur einen unzureichenden Rückschluss auf den Organisationsgrad der tatsächlich beschäftigten Arbeitnehmer. Diese Arbeit unternimmt erstmalig eine Panelanalyse der Mitgliedschaft in Gewerkschaften auf Basis des Sozio-ökonomischen Panels. Ziel ist es, zum einen die zeitliche Stabilität der Mitgliedschaftsfunktion zu untersuchen und zum anderen den Nettoorganisationsgrad der Beschäftigten in einzelnen Sektoren als Maß für die Verhandlungsstärke der Gewerkschaften zu schätzen. Wichtigstes Ergebnis der Untersuchung ist, dass sich die Mitgliedschaftsfunktion als zeitlich stabil erweist, d.h. Veränderungen in der Mitgliedschaft lassen sich nicht durch eine Veränderung in der Mitgliedschaftsneigung für gegebene sozio-ökonomische Charakteristika erklären, sondern müssen auf einer Veränderung in der Zusammensetzung der Arbeitnehmer beruhen. Die Schätzergebnisse werden dazu verwendet, den Organisationsgrad auf Sektorebene auf Basis der erst seit kurzem verfügbaren IAB{Beschäftigtenstichprobe hochzurechnen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherZentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim-
dc.relation.ispartofseriesZEW Discussion Papers 98-11en_US
dc.subject.jelJ5en_US
dc.subject.jelC23en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordMitgliedschaft in Gewerkschaftenen_US
dc.subject.keywordBruttoorganisationsgraden_US
dc.subject.keywordNettoorganisationsgraden_US
dc.subject.keywordGMM-Panelprobitschätzeren_US
dc.subject.stwGewerkschaftlicher Organisationsgraden_US
dc.subject.stwSchätzungen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleWer ist noch Mitglied in den Gewerkschaften? Eine Panelanalyse für Westdeutschlanden_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn243439377en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:zewdip:5184-
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des ZEW
ZEW Discussion Papers

Files in This Item:
File Description SizeFormat
dp1198.pdf439.98 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.