Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/23149
Authors: 
Seeliger, Andreas
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
EWI Working Paper 03.01
Abstract: 
Der Erdgasverbrauch in Europa wird den meisten Prognosen zufolge in den kommenden Jahren weiterhin zunehmen. Da die heimischen Förderungen der meisten europäischen Staaten sich im Abschwung befinden und viele traditionelle Lieferanten bereits ihren Zenit erreicht haben, muss zwangsläufig auf neue Angebotsländer ausgewichen werden. Europas günstige geographische Lage erlaubt ein Zurückgreifen auf zahlreiche Anbieter aus Afrika, Südamerika und dem Mittleren Osten. Das im Folgenden vorgestellte Simulationsmodell EUGAS dient der quantitativen Analyse der langfristigen europäischen Erdgasversorgung. Dabei sollen unter Berücksichtigung von Kosten- und Versorgungssicherheitsaspekten geeignete Lieferkanäle aufgezeigt und Aussagen über die Herkunft des künftigen Erdgasangebots gemacht werden.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
104.02 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.