Open Access

Open Access bedeutet freier Zugang zu Fachliteratur im Internet ohne finanzielle, gesetzliche oder technische Barrieren. Dabei behalten die Autorinnen und Autoren die rechtliche Kontrolle über ihre Publikation.

  • Wissenschaftliche Forschung ist überwiegend öffentlich finanziert, daher sollten Forschungsergebnisse auch frei zugänglich sein
  • Open Access beschleunigt die Wissenschaftskommunikation, da keine Informationsschranken mehr bestehen
  • Die freie Verfügbarkeit der Texte im Internet bringt eine erhöhte Sichtbarkeit (z.B. über Suchmaschinen) und damit eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, rezipiert zu werden.
  • Dadurch wird zudem die internationale und interdisziplinären Zusammenarbeit gefördert

a) Goldener Weg (Gold Open Access)

Das ist die Erstveröffentlichung wissenschaftlicher Werke als Artikel in Open-Access-Zeitschriften, als Open-Access-Monografie oder als Beitrag in einem Open Access erscheinenden Sammelwerk oder Konferenzband. Die Kosten des Publizierens werden dabei nicht durch Leserinnen und Leser getragen (im Wissenschaftsbereich i.d.R. vertreten durch die Bibliotheken der Wissenschaftseinrichtungen), sondern auf der Produktionsseite (z.B. durch Autorin/Autor, herausgebende Institution, Verlag, Forschungsförderer).

b) Grüner Weg (Green Open Access)

Dies meint die Zweitveröffentlichung von Publikationen aus zugangsbeschränkten Zeitschriften oder Büchern auf institutionellen oder disziplinären Dokumentenservern (bzw. Repositorien). Teils wird darunter auch die Zugänglichmachung solcher Werke auf Autoren-Websites verstanden. Die Zweitveröffentlichung kann zeitgleich mit oder nachträglich zur Erstveröffentlichung erfolgen (z.B. als Preprints und Postprints wissenschaftlicher Artikel, aber auch Monografien, Forschungsberichte, Konferenz-Proceedings).

Weitere Informationen

EconStor unterstützt den grünen Weg des Open Access. Die Bereitstellung erfolgt auf Basis von Nutzungsvereinbarungen mit den Autorinnen und Autoren bzw. der herausgebenden Institution einer Zeitschrift oder Serie. Dabei bleiben die Urheberrechte der Autorinnen und Autoren gewahrt. Die Verfügbarmachung auf EconStor steht einer weiteren Veröffentlichung der Dokumente in Fachzeitschriften oder auf anderen Dokumentenservern nicht entgegen. Für die herausgebende Institution bzw. Autorinnen und Autoren ist die Verbreitung ihrer Publikationen über EconStor mit keinen weiteren Kosten verbunden (FAQ).