Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/99947
Authors: 
Feld, Lars P.
Eilfort, Michael
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
Positionspapiere, Stiftung Marktwirtschaft 02
Abstract: 
In unserer Reihe Positionspapiere befasst sich der zweite Beitrag mit der Schuldenproblematik der EU-Mitgliedstaaten. Der Sprecher des Kronberger Kreises, Prof. Dr. Lars P. Feld, und Stiftungsvorstand Prof. Dr. Michael Eilfort kommentieren gemeinsam den bisher wenig überzeugenden Umgang mit der überbordenden Schuldenlast einzelner Mitgliedsländer und plädieren für einen ordnungspolitisch durchdachten "Mittelweg": Während kurzfristig die Lösung für die griechische Überschuldung in einer Umschuldung liegt, müssen langfristig die ordnungspolitischen Konstruktionsfehler der Europäischen Währungsunion angefasst werden. Neben der Einführung einer Insolvenzordnung sollte der Stabilitäts- und Wachstumspakt weiter verschärft werden. "Treu und Glauben sind schön, Sicherheiten und (Sanktions-)Automatismen sind besser," sagen die Autoren.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
404.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.